Plexiglasplatten für vielfältige Einsatzbereiche

Grundsätzlich eignen sich Plexiglasplatten für alle Formen von Verglasungen. Besonders gerne werden Plexiglasplatten im Möbel-, Messe- und Ladenbau und im Metall- und Maschinenbau eingesetzt, ebenso wie im Bereich der Leuchtenindustrie sowie der Lichtwerbung. Aber auch für Bauanwendungen sowie weitere Einsatzbereiche im Außenbereich, wie zum Beispiel für die Überdachung von Terrassen oder Wintergärten, eignet sich das Material.

Bei den genannten Einsatzfeldern können Plexiglasplatten ihre ganzen Stärken ausspielen: Das vollkommen klare, farblose Material ist nicht nur schlag- und bruchfest, sondern darüber hinaus auch besonders alterungsbeständig. Es trotzt im Außenbereich Wind und Wetter – starker Sonneneinstrahlung ebenso wie niedrigen Temperaturen mit Schnee und Hagel.

Die Oberfläche der Massivplatten, Steg- und Wellplatten aus PLEXIGLAS® ist in glänzend oder matt erhältlich, auf Wunsch auch strukturiert. Brillante Farben und eine außergewöhnliche Leuchtkraft bestechen gerade in Design-orientierten Bereichen wie im Möbel-, Laden- und Leuchtenbau oder in der Werbung.

Zudem sind Plexiglasplatten gut zu bearbeiten, lassen sich einfach und dauerhaft verkleben und zeigen sich insgesamt unempfindlich und unproblematisch im Zusammenspiel mit anderen Werkstoffen.


Plexiglasplatten aus PLEXIGLAS® GS und PLEXIGLAS® XT

Abhängig vom geplanten Einsatzbereich werden darüber hinaus häufig auch besondere Anforderungen an das Material gestellt. Dafür stehen zwei grundsätzliche Varianten an Plexiglasplatten zur Auswahl: Man unterscheidet zwischen PLEXIGLAS® GS und PLEXIGLAS® XT. Diese beiden Ausführungen von PLEXIGLAS® werden in unterschiedlichen Verfahren hergestellt. Während PLEXIGLAS® GS gegossen wird, kommt bei der Produktion von PLEXIGLAS® XT ein extrudierendes Herstellungsverfahren zum Einsatz. Die beiden PLEXIGLAS®-Varianten sind in vielen ihrer Eigenschaften vergleichbar und unterscheiden sich nur in wenigen Details, die jedoch ausschlaggebend für die Wahl des richtigen Materials sein können.


PLEXIGLAS® GS: Plexiglasplatten mit hoher Oberflächenqualität

Plexiglasplatten vom Typ PLEXIGLAS® GS überzeugen vor allem durch die hohe Qualität der Oberfläche und seiner etwas höhere Hitzebeständigkeit. Es hält dauerhaft Temperaturen von bis zu 80 Grad Celsius aus, das sind etwa 10 Grad mehr als PLEXIGLAS® XT verträgt. Auch gegenüber Chemikalien zeigen sich GS Plexiglasplatten etwas resistenter.

Zudem zeigt sich das Material äußerst flexibel bei der Verarbeitung. Plexiglasplatten der Qualität GS lassen einen breiten Spielraum während der Bearbeitung zu und sind ausgesprochen gut warmformbar.

Verwendet werden Plexiglasplatten aus PLEXIGLAS® GS in allen Bereichen, besonders jedoch im Bereich der Verglasung, aber auch für technische Teile sowie im Möbel- und Ladenbau.


PLEXIGLAS® XT Plexiglasplatten: die wirtschaftliche Lösung

Plexiglasplatten vom Typ XT überzeugen auch durch eine hohe Qualität der Oberfläche und einer fast gleichartigen Chemikalienbeständigkeit. Auch PLEXIGLAS® XT ist äußerst flexibel bei der Verarbeitung.

PLEXIGLAS® XT ist jedoch deutlich kostengünstiger und gerade bei der Produktion von hohen Stückzahlen erheblich wirtschaftlicher.

Plexiglasplatten aus PLEXIGLAS® XT werden häufig für Displays und die Lichtwerbung eingesetzt, aber auch für die Bereiche des Maschinen- und Metallbau sowie für die Leuchtenindustrie.

MAKROLON®- und PLEXIGLAS®-verarbeitung vom Experten
Gerne beraten wir Sie unverbindlich zur Kunststoffverarbeitung