MAKROLON®®

MAKROLON® ist ein transparenter Kunststoff aus der Familie der Polyester, der zur Gruppe der synthetischen Polymere gehört und unter dem geschützten Markennamen MAKROLON® durch die Firma Covestro AG angeboten wird. Die korrekte chemische Bezeichnung für MAKROLON® lautet Polycarbonat (PC). Entwickelt wurde MAKROLON® von Hermann Schnell in den frühen 50er Jahren für Bayer. Durch seine Vielseitigkeit eroberte MAKROLON® viele Bereiche der Industrie und wird seit über 50 Jahren erfolgreich eingesetzt.

MAKROLON® Kunststoff wird industriell u.a. für Maschinenschutzabdeckungen, optische Linsen, Behälter, Schalen, Bottiche, schlagfeste Deckel, Treib- und Gewächshäuser und zur Hallenverglasung genutzt. Es bietet nicht nur Schutz vor Funken, Splittern, Spänen und anderen umherfliegenden Teilchen, MAKROLON® bietet darüber hinaus auch ein gutes Isolationsvermögen gegen elektrischen Strom.

Im Hausbau dienen MAKROLON® Platten wegen ihrer hohen Transparenz und hervorragenden Witterungsbeständigkeit in Form von Makrolonscheiben für Verscheibungen in Wänden, Türen und Fenstern, sowie für einbruchhemmende Verglasung, Balkonverkleidung und Vordächer. MAKROLON® schneidet auch bei der thermischen Isolierung besser ab als herkömmliches Glas. Der Wärmeverlustfaktor von MAKROLON®-Scheiben, der sogenannte K-Wert, ist bei gleicher Materialstärke bedeutend niedriger als der von Glas.


MAKROLON® - das Multitalent unter den Kunststoffen

Bei der Produktion von Solarpanels hat sich MAKROLON® ebenso durchgesetzt wie bei Flugzeugfenstern, Streuscheiben von Autoscheinwerfern und als Dichtungsmaterial bei Panzerfahrzeugen.

Durch die extreme Schlagzähigkeit kommt MAKROLON® auch bei sicherheitsrelevanten Anwendungen zum Einsatz, wie z.B. Schutzverglasungen (in Schulen, Krankenhäusern, Haftanstalten und psychiatrischen Einrichtungen), als Projektil- und Schlagschutz in Schutzhelmen und Fahrzeugen (bei Polizei und Militär).

Weitere gängige Anwendungsbereiche von MAKROLON® sind CDs und DVDs, Beleuchtungskörper, Straßen- und Verkehrsschilder, Makrolonscheiben, Lärmschutzwände, Bürogeräte (Abdeckungen), Werbeplakate, Linsen und Brillengläser und viele mehr.

MAKROLON® zeichnet sich gegenüber anderen Materialien durch seine Schlagzähigkeit aus und bietet darüber hinaus, mit entsprechender Beschichtung, eine gute Kratz- und Abriebfestigkeit. Die Kunststoff Platten sind elastisch, dabei nahezu unzerbrechlich und beständig gegenüber Wasser, vielen Mineralsäuren, sowie Ölen und Fetten.


Verarbeitungsmöglichkeiten von MAKROLON®

Zum Erfolg von MAKROLON® beigetragen haben in der Makrolonverarbeitung und Makrolonbearbeitung auch die flexiblen Verarbeitungsmöglichkeiten wie: CNC-Fräsen, (Gewinde-) Bohren, Sägen, Schneiden, Langlochfräsen, Polieren, Entgraten, Schleifen, Feilen und Bedrucken sowie Warmbiegen und Kaltbiegen. Die Dauergebrauchstemperatur liegt je nach Produkt bei bis zu 120°C und MAKROLON® hat eine extrem hohe Temperaturwechselbeständigkeit von -100°C bis zu +135°C.

Durch die konsequente Forschung und Weiterentwicklung von MAKROLON® bei der Firma Bayer AG konnten die Materialeigenschaften noch verbessert und damit die Einsatzmöglichkeiten ausgeweitet werden. So wird zum Beispiel durch spezielle Beschichtungen von Makrolonplatten der Vorteil der enormen Schlagzähigkeit mit einer wesentlich erhöhten Kratz- und Abriebfestigkeit kombiniert.

MAKROLON®- und PLEXIGLAS®-verarbeitung vom Experten
Gerne beraten wir Sie unverbindlich zur Kunststoffverarbeitung